Gibt es für die Wochentagsberechnung noch andere Formeln?

Die auf Kalenderrechnen.de vorgestellte Formel für die Berechnung von Wochentagen stammt aus dem Buch „Rechnen mit dem Weltmeister“; es ist durchaus möglich, dass andere Mathematiker andere Formeln entwickelt haben.

Aber: Ist das denn relevant?

Das Grundprinzip im Kalenderrechnen kann nicht geändert werden: Für die Komponenten Tag, Monat und Jahr eines Datums müssen Zwischenergebnisse bestimmt werden, von deren Summe der 7er-Rest berechnet und das Ergebnis anhand einer Zuordnung von Zahl zu Wochentag ermittelt wird. Eine einfache Modifikation bestünde beispielsweise in der Änderung der Monatswerte. Man könnte beispielsweise von jedem Wert 1 abziehen und hätte für die Monate Januar bis März statt 1, 4, 4 die Werte 0, 3, 3. Das Endergebnis der Formel würde damit um 1 kleiner sein, und um diese Korrektur auszugleichen, muss eine andere Zuordnung von Ergebnis zu Wochentag verwendet werden. (Dass der Entwickler der Formel, Dr. Dr. Gert Mittrig, die Monatswerte so gewählt hat, hat einen Grund.) Auf die gleiche Weise könnten die Werte in den anderen Schritten der Wochentagsformel verändert werden — das Ergebnis wird trotzdem stimmen, solange sich diese Veränderungen und die Zuordnung zwischen Ergebnis und Wochentag am Ende ausgleichen.

Mein Fazit lautet: Ja, für das Kalenderrechnen gibt es viele andere Formeln, aber mir reicht die auf dieser Seite vorgestellte Formel vollkommen aus. Wer sich einige Zeit mit dem Kalenderrechnen beschäftigt, findet über kurz oder lang Abkürzungen der Formel. Mit etwas Übung und Fleiß weißt du den Wochentag zu einem Datum innerhalb kürzester Zeit ohne rechnen zu müssen — spätestens dann ist egal, wenn du zu Beginn etwas länger gebraucht hast, um ein Zwischenergebnis zu errechnen. Nichtsdestotrotz haben alle anderen korrekten Formeln ebenfalls ihre Berechtigung, und im Kern sind sich alle Formeln ähnlich. Eine Übersicht über verschiedene Formeln findest du zum Beispiel in diesem Wikipedia-Artikel.

Mich würde interessieren: Wendest du eine andere Formel an als die auf dieser Seite vorgestellte? Hast du vielleicht sogar deine eigene Formel entwickelt? Schreibe deine Meinung gerne in die Kommentare.

Schreibe einen Kommentar