Turbo-Boost: Lerne Zwischenergebnisse

Im Artikel zum Eliminieren sämtlicher Siebenen wurde dieser Turbo-Boost schon angedeutet, ist es für dich extrem vorteilhaft, einige Zwischenergebnisse auswendig zu lernen. Hierbei gilt, dass du am besten selbst herausfindest, welche Zwischenergebnisse du am häufigsten benötigst und du diese gezielt lernst. Berechnest du besonders häufig Geburtsdaten, lerne einfach das gemeinsame Zwischenergebnis der Schritte 3 und 4 für die Jahre von 1950 bis 2000 (je nachdem, in welchem Alter du und deine Freunde sind). Deiner Fantasie und Kreativität sind dabei keine Grenzen gesetzt.

Andere Beispiele?

In jedem Fall solltest du den 7er-Rest aller Zahlen von 0 bis 31 kennen und in Schritt 1 (TT) bereits mit dem 7er-Rest weiter rechnen. Außerdem solltest du direkt wissen, ob ein Jahr ein Schaltjahr ist, ohne dies jedesmal neu ausrechnen zu müssen. Auch bei den Jahren (JJJJ) kannst du die Schritte 3 und 4 zusammenfassen, wenn du deine Rechnungen weiter optimieren möchtest.

Weiterhin kannst du lernen und auswendig lernen, was der 7er-Rest von einfachen Summen ist. Beispiel: Der 7er-Rest von 6+2 ist 1, der 7er-Rest von 5+5 ist 3, etc. Solche einfachen Rechnungen müssen ganz schnell gehen, und du solltest diese Ergebnisse auswendig lernen. Das ist vergleichbar mit dem kleinen Ein-Mal-Eins, das Kinder in der Schule auch auswendig lernen müssen. Du kannst dir die Berechnung von Wochentagen damit wirklich sehr vereinfachen.

Welche Zwischenergebnisse sind für dich besonders nützlich? Schreib es in die Kommentare unter diesem Beitrag.

Klicke hier für die Übersicht über alle Turbo-Boosts.

Schreibe einen Kommentar